Cultural Rom Tour
Broshure have been sent successfully
Voller Reiseweg
Tag 1
Tag 2
Tag 3
Tag 4
Tag 5
Tag 6
Tag 7
Tag 8
Tag 9

Entdecken Sie das spirituelle ortodoxe Leben Rumänien

Die Rumänen gelten als sehr spirituelles Volk. Das Land ist stark beeinflusst von den Kirchen des Ostens. Nur wenige Rumänen gehören der römisch-katholischen Konfession an, die Zahl der Protestanten ist verschwindend gering, 90% sind rumänisch-orthodoxe Christen. Die Christianisierung dieses Land, und nämlich der Dako – Römischen Bevölkerung, die zwischen Karpaten, Donau und dem Schwarzen Meer ansässig war, erfolgte schon in den ersten Jahrhunderten. Bereits vor dem Edikt Kaiser Konstantins aus dem Jahr 313, das die Religionsfreiheit im ganzen Römischen Reich festschrieb, wurden weite Teile entlang des Schwarzen Meeres evangelisiert. Nach dem Schisma, der Kirchenspaltung von 1054, verblieben die Rumänen aufgrund der Ausstrahlung der kulturellen Zentren der Ostkirche.

Wissen Sie das:
• Die Rumänen sind die einzige orthodoxe Bevölkerung, die sprechen eine lateinische Sprache.
• Die Rumänen sind die einzige lateinsprechende Bevölkerung, die nicht katholisch sind.
• Wir machen die Verbindung zwischen griechisch-orthodoxen und der russisch-orthodoxen.
• Wir machen die Verbindung zwischen der orthodoxen und der katholischen Welt durch die “Vereinigte Kirche mit Rom” in Siebenbürgen Deshalb ist unsere Rumänisch-Orthodoxe Kirche einzigartig. Also kommen Sie nach Rumänien, um das orthodoxe Leben Rumänien zu entdecken, in Verbindung mit anderen Christlichen Kirchen (Katholiken, Griechisch- Katholische Kirche, Russisch-Orthodoxe Kirche, Lutherische Kirche, usw.). Vor allem auf dem Land gibt es eine große Zahl eindrucksvoller Kirchen und Klöster, die in der Regel aus Holz gebaut wurden. Am sehenswertesten sind die Holzkirchen in der Maramureş. Architektonisch ist der byzantinische Einfluss klar erkennbar. In der südlichen Bukowina stehen einige Klöster, die inzwischen zum Weltkulturerbe der UNESCO gehören, darunter die in Moldoviţa, Putna, Suceviţa, und Voroneţ. In der Walachei steht die Kathedrale von Curtea de Argeş, die byzantinische und maurische Einflüsse zeigt. Sie haben auch die Chance zwei Länder wahrend eine Reise zu besuchen: Rumänien und der tatsächlichen Republik Moldau.

Tag 1

Ankunft in Sibiu. Unterkunft in der Stadtmitte im 4-Sterne Hotel. Stadtrundgang durch Sibiu, eine der wichtigsten alten sächsischen Städte von Transilvanien (Siebenbürgen). Wir besuchen die alte Stadt, die lutherische Kathedrale, die interessante orthodoxe Kathedrale – eine kleine Kopie der berühmten Hagia Sophia von Konstantinopel.Heute haben wir unsere erste Begegnung mit 3 verschiedenen christlichen Kirchen (orthodoxe, Katholische und evangelische). Abendessen außerhalb Sibiu bei Einheimischen mit viel Hauswein und Pflaumenschnaps (Tuica).

Tag 2

Sibiu – Cluj Napoca. Nach dem Frühstück Abfahrt nach Cluj über Blaj. In Blaj werden wir eine interessante Kirche besuchen, die katholische und orthodoxe Elemente umfasst. Mittagessen in Alba Iulia – das Herz der katholischen Kirche in Rumänien.Besuchen wir die Vauban Zitadelle, und weiter fahren wir nach Cluj, die Trasylvanian Hauptstadt.Unterkunft in einem 5* Hotel und besondere Abendessen in einem mittelalterlichen Haus.

Tag 3

Cluj Napoca – Sighetul Marmatiei Abfahrt Richtung Maramures, wo bleiben wir 2 Tage und besuchen Sie die berühmte Holzkirchen aus der Gegend. Wir werden heute viel über die griechisch- Katholische Kirche lernen wahrend dem Besuch der Surdesti Kirche.Ankunft in der Pension Bella Doina in Vadu Izei, einem Paradiesplatz in dieser Gegend. Traditionelles Abendessen.

Tag 4

Maramures. Heute werden Sie das wirkliche und traditionelle Leben geniessen. Beginnen wir mit der Besichtigung den berühmten Holzkirchen Budesti, Desesti usw und dem “Fröhlichen Friedhof” von Sapanta.Sie haben auch die Gelegenheit, Häuser, Holztore, handgearbeitete Teppiche und einheimische Handwerker wie Müller mit Wassermühle, Tuica Brennerei, Stoffwalkerei, Gattersäge u.a. zu bewundern. Mittagessen im „Haus von Maria“. Unterwegs haben Sie die Möglichkeit, das kommunistische Gefängnis von Sighet (Teil des Rumänien Gulag) zu besichtigen.

Tag 5

Maramures – Bucovina.Abfahrt Richtung Bucovina, eine andere sehenswertvolle Region Rumaniens. Die Fahrt wird ungefähr den ganzen Tag dauern, und wir werden viele schöne Orte besuchen, wie die Bogdana Kirche, eine Holzkirche von 1710, das Birsana Kloster, erst jüngst völlig aus Holz erbaut, aber eine beeindruckende Anlage. Später besuchen wir das Dorf Ciocanesti mit seinen bemalten Häusern und am Abend erreichen wir Gura Humorului. Je nach Zeit besuchen wir in der Bucowina die Klöster Voronet, “die Sixtinische Kapelle des Ostens”, die zum Weltkulturerbe de UNESCO gehört. Unterkunft im 4-Stern Hotel „La Roata“. Traditionelles Abendessen.

Tag 6

Bucovina – Iasi (Jassy). Abfahrt nach Iasi, die eigentliche Hauptstadt Moldaviens. Nach dem Frühstück werden wir in einem Bauernhaus die Technik des Eier-Malens kennen lernen. Es folgt die Besichtigung der einzigartigen fresko-gemalten Klöster, die zum UNESCO Weltkulturerbe gehören: Moldovita, Sucevita und Voronet, “die Sixtinische Kapelle des Ostens”. In Moldovita treffen wir die Nonne Tatiana, die über die Malereien erzählen wird. Wir geniessen auch das Mittagessen in demselben Kloster. Weiter zum Kloster Sucevita. Dann besuchen wir in Marginea die heimischen Künstler, die durch ihre Schwarze Keramik berühmt sind. Ankunft in Iasi und freies Abendessen.

Tag 7

Jassy (Iasi). Nach dem Frühstück beginnen wir der Stadtrundgang. Sie können den riesigen neogotischen Kulturpalast mit seinen vier Museen besichtigen. Oder weiter auf der zentralen Strasse Stefan cel Mare (Stefan der Grosse) die Kirche Trei Ierarhi von 1640, die auf der Fassade über und über mehr als 30 Registern sich nicht wiederholender steinerner Ornamente dekoriert ist. Danach die Kirche der Metropolie, den Metropolie-Palast und den Sturdza-Palast. Mittagessen in einem Mönchskloster, berühmt wie die beste Weinhersteller Moldaviens. Freizeit zum Einkaufen, zum Besuch der Klöster Golia oder Galatha oder zum Wandern durch den Copou Park.

Tag 8

Jassy – Republik Moldawien. Heute fahren wir in die Republik Moldawien. Nach 100 km erreichen wir die Alte Orhei (Orheiul Vechi) die Wiege von Moldova und das mittelalterliche Felsenkloster hoch über dem Raut Tal.Später geniessen wir das Mittagessen in einem Traditions- Restaurant in dem nahen Wald.Danach besuchen wir das Kloster Curchi, schon renoviert (Möglichkeit die alte kommunistische Mentalität der Arbeit zu sehen). Rückfahrt nach Iasi. Besonderes Abendessen im Kloster, eingeleitet von byzantinischem Chorgesang.

Tag 9

Rückflug.

Cultural Rom Tour: Travel to Romania, tours in Eastern Europe, Dracula tours, travel to Transylvania, travel to Bucovina
Nachricht wurde erfolgreich gesendet

Final notes:

1. Diese Reise kann auf Wunsch der Gäste geändert werden.
2. Für weitere Informationen steht Ihnen Cultural Romtour Email Adresse ofce@culturalromtour.ro zur Verfügung.

Feedback abschicken
  • Erfreut das Auge
  • Kultur
  • Tradition
  • Natur